Suche
  • Christoph

Wolle nur im Winter?

Winter, Wolle, Wärme – diese Worte passen auf den ersten Blick gut zusammen und vermitteln ein behagliches Gefühl von kuscheligen Winterabenden. Für viele ist es daher eine Überraschung, dass der gleiche Grund, der dafür sorgt, dass Wolle im Winter wärmt, auch dafür verantwortlich ist, dass Wolle kühlt.


Die Ursache sind die gekräuselten Wollfasern durch die Lufteinschlüsse entstehen und die der Wolle die einzigartige Fähigkeit verleihen, Feuchtigkeit aufzunehmen und vom Körper weg zu transportieren. Dieser bemerkenswerte Isolationsfaktor hält Sie warm oder kalt.



Auf den ersten Blick würde man denken, dass Sommer- oder Trainingskleidung nicht aus Wolle hergestellt sein sollte. Das Gegenteil aber ist richtig: Die Wollfaser bietet all das, was man benötigt um sich wohl zu fühlen und trocken zu bleiben! Dieses natürliche, umweltfreundliche und biologisch abbaubare Material arbeitet mit dem Körper zusammen und bietet atmungsaktive Leistung und ein unübertroffenes Feuchtigkeitsmanagement. Stetige Innovationen in der Wolltextilindustrie sorgen dafür, dass Wolle zunehmend zur Herstellung von Kleidung für warmes Wetter verwendet wird. Mittlerweile finden Sie Wolle nicht nur mehr in Anzügen, sondern auch in Aktivbekleidung, T-Shirts oder Kleidern.


Aus diesen Gründen ist Wolle auch im Sommer ideal:

  • Feuchtigkeitsmanagement Wolle kann große Mengen Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich feucht anzufühlen - auch wenn Sie schwitzen! Durch die Lufteinschlüsse kühlt die Faser zusätzlich.

  • Sonnenschutz Wollstoffe bieten einen erhöhten Sonnenschutz, da sie UV-Strahlung absorbieren.

  • Keine unangenehmen Gerüche Wolle hat einen selbstreinigenden Effekt und Schmutz dringt nicht in die Fasern ein. Die Kleidung riecht nicht und es reicht meist aus sie an der frischen Luft zu lüften.

  • Atmungsaktiv Der große Luftgehalt in der Faser macht die Kleidung besonders atmungsaktiv.

  • Ideal für Kinder und Aktivitäten im Freien Mit Wolle sind sie immer gut und vor allem trocken gekleidet, auch wenn sich Aktivität und Ruhephase häufig abwechseln.


In Sommerkleidung kommt natürlich nicht dasselbe Garn zum Einsatz, das auch zum Stricken von groben Winterpullovern verwendet wird, sondern Wolle im Bereich von weniger als 20 Mikron. Mikron beschreibt den Faserdurchmesser. Mikrometer um 17-19 eignen sich am besten für superfeines Garn. Diese Mikrometer produzieren Wollgewebe, die leicht sind, schön fallen und keine Falten werfen.


Die Verwendung von Wolle zum Kühlen kann auch zu einem besseren Schlaf führen. Matratzen, Matratzenschoner, Kissen und Bettdecken aus Wolle oder mit einem hohen Wollanteil können dazu beitragen, dass Sie die ganze Nacht über angenehm kühl bleiben. Kuschelig unter einer Wolldecke liegend, reguliert diese Ihre Temperatur und regelt die Feuchtigkeit besser, als solche aus Polyester, Federn oder Daunen. Und die Forschung bestätigt dies! Wenn Sie also dass nächste Mal Kleidung für den Sommer suchen, sei es für das Büro, einen formellen Anlass, Ihre Schlafumgebung oder für den Sport… denken Sie an Wolle!

0 Ansichten

Wollzeit GmbH

Alte Dorfstraße 26a

27356 Unterstedt

info@wollzeit.com
 

+49 4269 922160

INFORMATION

  • Facebook
  • Instagram

ZAHLUNGSARTEN

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

© Wollzeit GmbH 2019-2020     

VERSAND

FOLGEN SIE UNS